Internationale UNESCO-Projekttage 2014

Die UNESCO-Projekttage fanden vom 28.04 – 30.04.2014 statt. Mehrere Jahrgänge haben an Projekten gearbeitet und sie am Ende präsentiert.

Der ganze 5. Jahrgang hat mit den Lehrern Frau Ose, Frau Köck, Frau Jahr, Frau Herbst und Frau Hartmann an der Artenvielfalt gearbeitet. Sie haben im Schulgarten Bienen-freundliche Blumen gepflanzt und haben verschiedene Kräuter gesät.

Die Klassen 6c und 6d hat sich mit Frau Menke und Frau Katzenberger mit dem Thema „Klimabotschafter Eisbären" beschäftigt. Sie haben sich damit beschäftigt, dass die Eisbären vom Aussterben bedroht sind, weil die Gletscher schmelzen. Sie haben eine Ausstellung in ihren Klassenräumen gemacht mit vielen Plakaten mit Eisbären.
Die Klasse hat einen Ausflug zum „Zoo am Meer" gemacht. Lara(12), Angelina(12), Yasmin(12) und Arif(12) gaben einen wichtigen Tipp: „Nicht so viel Energie verbrauchen." Die Klassen 6a und 6b haben mit Frau Behrends Papier hergestellt aus Altpapier.

Der ganze 7. Jahrgang hat das Thema Afrika bearbeitet. Jede Klasse hat ein Thema dazu bearbeitet. Wie zum Beispiel die Klasse 7e, sie hat sich das Thema „Formen und Farben Afrikas" ausgesucht. Sie haben Kissen mit Tierbildern hergestellt, sich mit Wandmalerei beschäftigt und die auch selber ausprobiert. Die Klasse 7d hatte das Thema „Afrikanische Masken". Die Masken haben sie selbst gebastelt. Sie haben heraus gefunden, wo man die Masken in Afrika trägt. Nach dem sie das alles heraus gefunden haben, haben sie an einer Präsentation in ihrem Klassenraum gearbeitet. Die Klasse von Frau Muth-Weitz hatte sich für die Tiere in Afrika interessiert. Sie haben Poster mit Landschaften gestaltet, wie Savanne, Wüste und Urwald und ihren Tieren. Auch Amulette mit Tierpfoten wurden gebastelt.
„Wüsten", dieses Thema hatte sich die Klasse 7b zusammen mit Herr Schulze, Frau Semkat und Frau Celik, ausgesucht. Dazu haben sie sich über die verschiedenen Wüsten in Afrika schlau gemacht und Dünen-Modelleaus Sand und anderen natürlichen Materialien gemacht. Sie haben sich über die Oasen schlau gemacht und haben dazu verschiedene Poster erstellt.
Die Klasse von Herrn Wille hat sich schlau gemacht, wie Menschen in Afrika leben. Sie haben heraus gefunden, in welchen Häusern sie leben. Dazu haben sie mehrere Modelle gemacht und sie präsentiert. Um die Informationen zu bekommen, sind sie alle zusammen in das Überseemuseum gegangen.

Der Jahrgang 9, hat sich mit der Biographie von Wilhelm Kaisen beschäftigt. Sie haben über die Wilhelm-Kaisen-Stiftung berichtet. Dazu haben sie Collagen und Portraits von Wilhelm Kaisen gemalt und gestaltet. Thorben und Michelle (9c) haben einen schönen Vortrag über Wilhelm Kaisens Leben gehalten.
Die Klasse 9b hat den Satz „Es gibt keinen Weg ohne Frieden, denn der Frieden ist der Weg" in verschiedenen Sprachen übersetzt und auf Poster geschrieben. Ein schönes Motto, um die Unesco-Projekt-Tage ausklingen zu lassen.
Text: Janina (8e)
Fotobearbeitung: Patricia (8e)
presseclub

IMG 1961IMG 1963IMG 1966IMG 1967IMG 1968IMG 1971IMG 1972IMG 1974IMG 1977IMG 1978IMG 1979IMG 1980IMG 1981IMG 1982IMG 1983IMG 1985IMG 1986IMG 1987IMG 1988IMG 1989