Ciao Bella Sicilia!
Der erste Comenius-Schüleraustausch – eine unvergessliche Erfahrung

Mitte Oktober fand unser erste Schüler-und-Lehrertreffen der an unserem Comeniusprojekt „EUniting Voices" teilnehmenden neun Länder im Norden von Sizilien statt, und zwar in Campo Felice, in der Nähe von Palermo. Wir (Frau Niehardt und Frau Dubiel) sind mit den Schülern Ole Rogas (8b) und Setareh Pilmal (7d) für vier Tage auf die italienische Insel gereist, um Land und Leute, die Kultur und Geschichte, aber vor allem das italienische Leben in Schule und daheim kennenzulernen. So nahmen alle europäischen Schülerinnen und Schüler am regulären Unterricht teil, wohnten bei Gastfamilien und besichtigten mit den Lehrern zusammen bedeutende Monumente der Region. Auch das Rathaus, wo die Bildungsministerin des Landkreises alle europäischen Gäste herzlich willkommen hieß, stand auf dem Programm. Zunächst verständigte sich so mancher mit Händen und Füßen, aber schon bald hörte man die Kids – zunächst zaghaft, dann wie selbstverständlich – auf English miteinander kommunizieren. Und natürlich lernten Ole und Setareh auch so manches italienische Wort dazu. Wir wurden aufs Herzlichste empfangen im Land der Pistazien und Oliven, lernten neben der fantastischen Küche und der noch fantastischeren Eiscreme auch sizilianisches Kunsthandwerk und Folklore kennen. Die herrlich bergige Natur direkt am weißen Strand des Mittelmeers faszinierte uns täglich aufs Neue. Die Zeit ging viel zu schnell vorbei, gerade hatte man Freundschaften geknüpft und war in die Sprache(n) eingetaucht, da musste man sich schon wieder versabschieden. Mit vielen neuen Eindrücken und unvergesslichen Erinnerungen im Gepäck traten wir unsere Rückreise an und freuen uns schon auf den weiteren Austausch per Brief und Email mit unseren internationalen Freunden und Kollegen.