respekt1

Respekt 2009

In diesem Jahr wurde erneut der Respekt-Preis verliehen. Dieser wurde in den Kategorien Zivilcourage, Außendarstellung sowie Soziales Engagement verliehen.

In der Kategorie Zivilcourage wurde Oliver Dahm ausgezeichnet. Er hat einen potentiellen Einbrecher gestellt, der sich dann beim Eintreffen der Polizei auch als ein bereits bekannter Mann herausstellte, der vor einigen Jahren schon einmal durch Schulen und Krankenhäuser gegeistert war, sich als Maler bzw. Heizungsmonteur ausgegeben hatte und damit Zutritt zu "sensiblen" Räumen erlangte. Oliver Dahm hat durch sein mutiges Auftreten größeren Schaden abwenden können. Hierfür danken wir ihm!

Außendarstellung: Glenn Gräser (8s) und Alina Greschel (8s) haben sowohl beim Bremer Friedenslauf, als auch beim „Run for WKS“ nicht nur viele Kilometer zurückgelegt, sondern auch vorbildlich dafür gesorgt, dass die gelaufenen Kilometer der Mitschüler "bezahlt" wurden. (Heute kam eine Urkunde vom BFL verbunden mit einem Dankeschön für 57 teilnehmende Schüler der WKS). Vielen Dank Alina und Glenn!

In der Kategorie Soziales Engagement wurden die Streitschlichter mit den meisten Streitschlichtungen, Leona Haupt (9a), Mandy Holzhüter (8s), Elif Can (9c) und Beyza Temiz (9c) ausgezeichnet. Auch Bürgermeister Börnsen hat unsere Schülerstreitschlichter bereits in einem Dankesschreiben geehrt.

Jeanne Treffenfeld (5a) hat viel Geld (20,-€) im Flur gefunden und ohne mit der Wimper zu Zucken an ihren Klassenlehrer gegeben. Wären wir nicht alle dankbar, wenn uns jemand verloren gegangene Dinge zurückgibt?

Monique Knigge (8s) ist eine äußerst hilfsbereite Schülerin, die in allen Lebenslagen für Ihre Mitschüler da ist.

Die Klasse 9c von Herrn Krampe ist aufgefallen durch gegenseitige Akzeptanz, freundliches Miteinander, Höflichkeit, Hilfsbereitschaft und Respekt. Außerdem haben sie uns in den letzten Wochen bei allen Veranstaltungen unterstützt, waren Scouts beim Schnuppertag der Kleinen und beim Marktplatz und sind jederzeit bereit Hilfe zu leisten. Ihr Auftreten bei den beiden Großveranstaltungen hat ein gutes Bild von unserer Arbeit hinterlassen.

Vielen Dank!