Die 2. Chance- das Strickleiterprojekt

 

An der WKS gibt es für Schüler und Schülerinnen, die Schulmeidungstendenzen zeigen und dadurch ihre Schullaufbahn gefährden, eine zweite Chance.

Das sogenannte Strickleiterprojekt – bestehend aus einer Sozialpädagogin (DRK Jugendhilfe) und einem Sonderpädagogen der WKS - versucht diese Schüler und Schülerinnen im Schulalltag zu unterstützten und in den Klassenverband zu integrieren.

Im Jugendtreff Huckelriede (ehemals die Hausmeisterwohnung der Schule) haben wir tolle neue Räumlichkeiten, die Möglichkeiten bieten für Gespräche, Auszeiten oder auch mal etwas Bewegung im Garten. Neben Gesprächen über den Schulalltag und/oder andere Lebensbereiche unser Teilnehmer_innen bieten wir auch erlebnispädagogisch orientierte Ausflüge sowie gemeinsame Unternehmungen innerhalb „unserer“ Räume (Kochen, Spielen, Chillen) an. Zudem organisieren wir bei Bedarf Nachhilfe oder sonstige schulische wie außerschulische Unterstützung.

Eine Tasse Tee, Obst, Toastbrot oder Müsli stehen den Teilnehmern des Projekts kostenfrei in unseren Räumlichkeiten zur Verfügung.

Zur optimalen Unterstützung unser Teilnehmer_innen ist uns eine enge Vernetzung zu anderen Akteuren des Stadtteils und der Jugendhilfe wichtig. 

Wie sind täglich von 9.30 – 13.00 Uhr im Strickleiterraum zu erreichen.

Telefon: 36189072, mobil 01736080961

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Hauptverantwortliche Mitarbeiter im Projekt sind: Maria Schönebaum (Sozialpädagogin) und Stefan Krämer (Sonderpädagoge) (Schuljahr 2017/18)