Mit dem Schiff nach Helgoland schippern-  oh, wie ist das schön!

(von Andjela Mitrovic)

Die Vk2 hat mit Frau Klies und Frau von Heereman im Oktober 2016 eine Klassenfahrt nach Helgoland gemacht.

Am Donnerstagmorgen haben wir uns am Hauptbahnhof in Bremen getroffen. Zunächst sind wir mit dem Zug nach Cuxhaven gefahren. Von dort fährt täglich ein Schiff nach Helgoland. Helgoland liegt rund 70 km von der Küste entfernt und ist eine Hochseeinsel. Unsere Klasse hat die Schifffahrt sehr genossen. Auf den Sonnendecks konnten wir uns den Wind um die Nase wehen lassen und entspannen. Nach 2 ½ Stunden erreichten wir die  Insel mit der vorgelagerten Düne. Es ist wirklich eine einzigartige Naturlandschaft!

Wir haben in der Jugendherberge, die direkt am Wasser liegt, übernachtet. Tagsüber haben wir viel unternommen. Für den Donnerstagabend hatten unsere Lehrerinnen eine Bunkerführung organisiert. Wir haben viel über die Insel und die Geschichte der Insel erfahren.

Am nächsten Morgen war ein Spaziergang auf dem berühmten Klippenweg angesagt und wir haben die „Lange Anna“ und die Lummenfelsen gesehen. Als Wahrzeichen der Insel ragt die "Lange Anna" wie ein Fels in der Brandung als bizarrer, roter Steinkoloss an der Nordspitze der Insel empor. Direkt daneben befindet sich das kleinste Nordschutzgebiet der Welt, der Lummenfesen. Es war so windig, dass man fast umgeweht wurde, aber uns allen hat der Spaziergang Spaß gemacht.

Am Nachmittag sind wir dann mit einem kleinen Boot zur Düne gefahren. Am Strand und im Wasser tummelten sich viele Seehunde und Robben. So etwas haben wir vorher noch nie gesehen! Auch der Museumsbesuch am Samstag hat uns gut gefallen.

Es ist war eine tolle Klassenfahrt!!

DANKE FÜR DIE GEDULD!!!