Pausenliga 2016

(von Arulraj Sangarapillai, FSJler der Ev. St.-Markus-Gemeinde – Kooperationspartner der WKS)

Mit dem neuen Halbjahr 2016 begann die Pausenliga an der Wilhelm-Kaisen-Oberschule. Dabei handelt es sich um ein Turnier bzw. eine Liga, das über das ganze Halbjahr stattfindet. Es haben sich im Januar 18 Klassen dafür angemeldet. Die Spiele finden parallel in 2 Ligen (5. & 6. Jahrgang bzw. 7., 8. & 9. Jahrgang) statt.

Die beiden spielenden Klassen treffen sich am Anfang der Pause vor der Turnhalle in der WKS. Meist bleibt den Schülern gar nicht viel Zeit sich in der Kabine zu besprechen, da innerhalb der Pausenzeit die SchülerInnen sich umziehen und pünktlich auf dem Spielfeld sein müssen. Die Spielzeit beträgt 14 Minuten.

Die Rolle des Kapitäns ist der wichtigste Bestandteil in der Mannschaft. Die Klassen organisieren sich selbst mit ihren Kapitänen und haben den Spielplan im Blick. Bei Versäumnissen von Terminen oder Regelverstößen wird meist in Absprache mit der Turnierleitung immer eine gemeinsame Lösung gefunden.

Ich bin beeindruckt von den Leistungen der Schüler, wie sie sich in diesem Turnier einbringen. Nicht nur die sportliche Qualität auf dem Spielfeld, sondern auch Kompetenzen wie Selbstständigkeit bei der Einteilung ihres Spielplanes, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Fairplay und konkretes Sozialverhalten, welches die Grundvoraussetzungen für ein harmonisches Klima in der Mannschaft bzw. Turnier sind.

Außerdem ist es klasse, dass die Schüler auch ein zusätzliches Angebot in den Pausen wahrnehmen können und nicht ihre Zeit irgendwie überbrücken müssen.

Sowohl die Verantwortlichen, als auch die Schüler sind begeistert und fiebern mit voller Leidenschaft auf das Ende des Turniers hin. Fast alle Klassen haben noch die Möglichkeit einer der drei besten Plätze zu belegen.