Gewinner des siebten Internationalen Bremer Friedenspreises 2015 an der WKS!

(FEL) Schüler der 10. Klassen der WKS konnten im Englischunterricht mit dem somalischen Blogger Farah Abdullahi Abdi diskutieren und so hautnah Einblicke in für sie ganz neue Bereiche bekommen. Es war eine sehr spannende und interessante praktische Übung in Englisch!

Als "Unbekannter Friedensarbeiter" wird der somalische Blogger Farah Abdullahi Abdi geehrt. Der heute 20-Jährige flüchtete vor vier Jahren aus seiner Heimat, weil ihm dort aufgrund seiner Homosexualität strafrechtliche Verfolgung drohte. Auf der Flucht durch mehrere Länder geriet er in Gefangenschaft; er wurde körperlich misshandelt und schuftete monatelang ohne Lohn auf Baustellen – bis es ihm gelang, von Libyen aus über das Mittelmeer nach Malta zu fliehen. Von dort aus setzt er sich heute beharrlich für die Rechte von Flüchtlingen ein. Sei es als Blogger auf dem Onlineportal „Malta Today“, als Mitarbeiter von Hilfsorganisationen wie „terre des hommes“ oder auch als Redner vor Vertretern der EU und der Vereinten Nationen.

Ein 20-jähriger geflüchteter Blogger aus Somalia, eine Initiative für Friedensarbeit in Syrien und eine international krisenerprobte Mediatorin aus Nordirland sind die Gewinner des siebten Internationalen Bremer Friedenspreises 2015. Die Stiftung die schwelle hat die Preisträger an diesem Donnerstag (17. September 2015) bekanntgegeben.

Der mit insgesamt 15.000 Euro dotierte Preis ist in drei gleichrangige Kategorien unterteilt und wird am Freitag, 27. November, in der Oberen Rathaushalle in Bremen vergeben. „Die Not der Flüchtlinge, der Krieg in Syrien und internationale Krisen – selten waren die Themen unserer Preisträger so nah an der aktuellen Nachrichtenlage wie in diesem Jahr“, sagt Stiftungs-Geschäftsführerin Petra Titze. Schirmherrin der Preisverleihung ist Bremens Bürgermeisterin Karoline Linnert.

URL: http://dieschwelle.de/presse/pressemitteilungen/gewinner-friedenspreis-2015.html