Der nächste neue „DEUTSCHE SKATMEISTER  2015“ in der Klasse Schüler kommt aus Bremen von der „WILHELM-KAISEN-Schule“ vom Jugendclub „BREMER ASSE“.
Im schönen Kirchheim/Hessen wurden über Pfingsten die Deutschen Schüler und-Jugendmeisterschaften ausgetragen.         Der Bremer Skatverband schickte zu diesem Turnier 14 Skatspieler/innen, um das gelernte Können mit den Besten zu messen. Wie in anderen Sportarten wird auch hier in verschiedenen Klassen gespielt.

Klasse „BAMBINI“                                                                                        

3.Platz Bjarne Mathea
5. Platz Onno Stuhldreher
10.Platz Paula Korn und 17.Platz Niklas Nolte                                                           

Klasse    „SCHÜLER“ Einzel                                                                       

1. Platz Deutscher Meister 2015  NORMAN GROHN                                                         
4. Platz Kyan Khoshnoud 
9. Platz Lasse Schmidt
11. Platz Lasse Alber
25. Platz Alex Hansen
30. Platz Erik Mathea                                         

Klasse „JUGEND“ Einzel                                                                        

13.Platz Janna Piontek                         
24.Platz Marc Thielbar             45.Platz Jonny Langkowski                  
53.Platz Jeremy Liske

Mannschaft „SCHÜLER“                                                                             

5.Platz mit den Spielern: Lasse Schmidt, Lasse Alber, Norman Grohn und Kyan Khoshnoud                                                                                
7.Platz mit den Spielern: Erik Mathea, Alex Hansen und 2 Spieler aus dem Schaumburger-Land                                                                           

Mannschaft „JUGEND“                                                                                

Deutscher Vizemeister 2015 mit Marc Thielbar und  3Spielern aus dem Schaumburger-Land.                                                                    
Somit sind wir die Rückreise nach Bremen mit einem Koffer voller guten Ergebnissen zurückgefahren, mit einem Deutschen Meister, einem Deutschen- Vizemeister und einem dritten Platz sowie weitere sehr gute Mittelplätze, worauf der Nachwuchs dran aufgebaut werden kann. Es hat mir als Jugendreferent sehr viel Freude bereitet, dass die Skatspieler/innen mit so viel Ehrgeiz dabei gewesen waren. Dieses bestätigt auch, dass die Jugend nicht nur das Internet oder die Computerspiele in den Köpfen hat.

Heinz-Dieter Schwarzwälder                                                                     
Jugendreferent des Bremer Skatverbandes