Wilhelm-Kaisen-Schule bringt Farbe in den Stadtteil Huckelriede

"Huckelriede lädt zum Verweilen ein", unter diesem Titel haben Schülerinnen und Schüler unserer Schule im vergangenen Schuljahr bunte Sitzbänke gestaltet, die jetzt den Stadtteil schmücken und zum Leuchten bringen.

Die Idee stammte von der Künstlerin Kerstin Holst, unter deren Anleitung die Jugendlichen mit großer Freude die Bänke so farbenfroh gestaltet haben.

Die „Rohlinge“ wurden von der BRAS gebaut und die Kollegen haben die Bänke auch im Stadtteil fest verankert.

Finanziert wurde das Projekt durch WiN-Gelder (Wohnen in Nachbarschaften), die auf dem Lokalen Forum in Huckelriede von Bewohnern und Institutionen für das Projekt genehmigt wurden.

Gerne hätten die Jugendlichen die Bänke für ihre Schule behalten, aber jetzt können sie stolz darauf sein, welchen Blickfang sie für den Stadtteil geschaffen haben.

Die Bewohner und Institutionen hätten gerne noch mehr dieser schönen Sitzgelegenheiten im Stadtteil und auch die Jugendlichen würden gerne weitere Bänke bemalen.

Vielleicht wird es ein Folgeprojekt geben, damit Huckelriede noch weiter farbenfroh leuchten kann.