ICH GLAUBE, DU KANNST NICHT NORMALER SEIN, ALS DU DENKST.

 

Theater trifft Schule

 

(Fun) Die 9e hat an der diesjährigen Projektwoche des Theater Bremen mitgemacht. Fünf Klassen aus Bremen erarbeiten eine Woche lang (04.05. bis 08.05.) mit Theaterpädagogen ein 10 minütiges Stück, welches sich inhaltlich an der Moks-Inszenierung „Ich rufe meine Brüder“ von Jonas Hassen Khemiri orientiert.

In dem Stück geht es um die Fragen „Wer bin ich? - Zu wem werde ich gemacht? - Wer kann ich noch sein, wenn ich auf Grund meiner Herkunft, Religion und meines Äußeren verdächtigt werde, ein Attentat begannen zu haben?“ Ein junger Mann, der in einer europäischen Stadt aufgewachsen ist und arabische Eltern hat, wird verdächtigt ein Bombenattentat begannen zu haben, da er dem mutmaßlichen Attentäter sehr ähnlich sieht.

Das Stück der Klasse 9e erzählt von Bildern und Figuren, die wir alle in den Köpfen haben ohne dass sie mit dem Menschen selbst etwas zu tun haben: Unser „Schubladendenken“!

Am Freitag haben sich die fünf Klassen ihre Stücke gegenseitig im Moks-Theater vorgespielt und den wohlverdienten Applaus für die harte und intensive Arbeit bekommen.

Das war eine sehr tolle und wichtige Erfahrung.